Durchgeführt: 10.03.2018
Problem: Standheizung zündet nicht mehr ordnungsgemäß
Lösung: Standheizung überholen
Teile und Werkzeuge: Glühkerze
Kerzenstutzen inkl Dichtung
Flammrohr
Dichtungssatz Flammrohr
Dichtringe Vor / Rücklauf
Dichtringe Termosensoren
Zeitaufwand: 4 Stunden
Anmerkung:  
Ablauf:

Demontage des Ansaugbereichs inkl Luftmassenmesser.
Abklemmen der Vor- und Rücklaufleitungen.
Lösen des Standheizungsauspuff.
Entfernen der Vor und Rücklaufleitungen.
Entfernen der Elektrischen Verbidung und lösen des ANsuagluftschlauches aus dem Rahmenträger.
Lösen der Halteschraube der Standheizung.
Heraushebeln der Standheizung aus der Halteplatte.
Lösen udn entfernen der Karftstoffzufuhr zur Standheizung (Klickverschluss unterhalb der STH (Standheizung)).
Öffnen der Standheizung.
Entfernen der Wasserabdeckung und erneuern der Dichtringe der Vor- und Rücklaufanschlüsse.
Entfernen der Termosensoren und erneuern der Dichtringe.
Wiedereinbau der Sensoren mit Silikonfett.
Öffnen des Steuergerätebereichs der STH.
Auspinnen der Glühkerze aus dem STH-STG(Steuergeräte)-Stecker.
Entfernen des Zuluftgebläsemoduls.
Entfernen der Alten Dichtung und reingen der Dichtfläche.
Flammrohr aus der Brennkammer entnehmen und auch dahinter die Dichtung entfernen und die Fläche reinigen.
Kerzenstutzen entfernen und auch die Dichtung darum entfernen.
Glühkerze herausschrauben und erneuern.
Neuen Kerzenstutzen einsetzen (Wenn dieser abgestuft ist, und somit nicht ganz fest sitzt, am ende wo er im Gehäuse verschwindet etwas Ovaldrücken.
Dichtung um den Kerzenstutzen erneuern.
Dichtung hinter Flammrohr erneuern und Flammrohr einsetzen.
Dichtung zwischen Flammrohr und Zuluftgebläse erneuern.
Brennkammer verschließen.
Glühkerze wieder einpinnen.
STG-Stecker wieder einstecken.
Gehäuse zusammenbauen.
Standheizung wieder einbauen und Vor und Rücklauf abschließen.
Auspuff kann erst nach lösen der Unteren Verschraubung unter dem Fahrzeug wieder angesetzt werden.
Fahrzeug anheben und Auspuffverschraubeung lösen. Auspuff auf STH aufstecken und verschrauben.
Kraftstoffschlauchverbindung am besten mit einem Schweißdreht durch die Schlauchschelle "Fangen" und auf Gegenstück positioneren, dann an Schweißdraht anziehen damit Verbindung wieder einrastet. Schweißdraht entfernen.
Auspuff im Unterboden wieder verschrauben.
Elektrische Verbidung zur STH herstellen.
Ansaugbereich wieder montieren und anstecken.

Motor kurz starten um Kühlmitteldurchzupumpen.
Kühlmittelverlust auffüllen.

Standhizung zum Testlauf starten.

 

Login Form