Ölpumpe neu abdichten

 

Durchgeführt: 23.03.2019
Problem: Ölverlust
Lösung: Ölpumpe neu abdichten
Teile und Werkzeuge: Simmering Kurbelwelle
Simmeringe Nockenwellen
Dichtringe und Flächendichtung Ölpumpe
Grüne Flächendichtmasse
Graue Dichtmasse für Ölwanne
Zahnriemensatz
Kurbelwellenritzel + Dehnschraube
Kleiner Bohrer, Akkuschrauber, Kleine Blechschraube
Zeitaufwand: 6,5 Stunden
Anmerkung:  
Ablauf:

Abstützen des Motors auf der Zahnriemenseite. Geeigente Position ist zwischen Ölwannnenrahmen und Vorderachsträger.
Ausbau des Luftfilterkastens.
Lösen und entfernen des Motorhalters auf der Zahnriemenseite.
Demontage des Antirebsrades der Wasserpumpe.
Entfernen des Keilrippenriemens.
Entfernen der Keilrippenriemenspanners.
Lösen der Lichtmaschine (untere Befestigung entfernen).
Lösen des Kurbelwellenrades.
Zahnriemenabdeckung entfernen.
Lösen der Nockenwellenschrauben an Nockenwellen-Stirnräder.
Lösen der Kurbelwellenschraube an Kurbelwellenritzel.
 Hierzu ist eine Fixierung der Kurbelwelle nötig.
 - Halterung mit passenden Löchern so das Halter auf mindestens 3 der Schraubenlöcher der Unteren Riemenscheibe passt.
 - Halterung an Rohr anschweißen um Verdrehen der Kurbelwelle abzufangen.
 - Halterung an Boden abstützen.
 Kurbelwellenschraube mit Schlagschrauber oder Knebel mit Verängerung öffnen (Achtung Kräfte jenseits der 250-300 Nm nötig!!)
 Es empfiehl sich eine 2.te Person bei eingelegtem 5.Gang auf die Bremse treten zu lassen um Halterung der Kurbelwellenfixierung zu entlasten.

Zahnriemen abnehmen.

Motorhalter wieder montieren.
Ölwanne abschrauben und reinigen.
Öl-Ansaugrüssel entfernen.

Kurbelwellenräder lösen und abnehmen.
Hintere Zahnriemenabdeckung entfernen.
Kurbelwellenritzel entfernen.
Lichtmaschine anheben (Untere Halter der Lichtmaschine in an der Ölpumpe).

Ölpumpe lösen und abnehmen.
Passstück der Kurbelwelle entnehmen.

Bypass und Druckverschraubungen der Ölpumpe öffnen und Dichtungen erneuern.
Verschraubungen mit grüner Flächendichtmasse zusätzlich abdichten und wieder verschrauben.
Neuen Simmering in Ölpumpe einsetzen und Rückseite ganz dünn mit Flächendichtmasse bestreichen (es reicht ein leichter Grünlicher Film mit dem Finger verteilt).
!!! Bei Nichtbeachtung und zu viel Flächendichtmasse kann es später zum Lagerschaden am 1. Zylinder kommen !!!!

Ölpumpe inkl neuer Dichtung wieder montieren.
Passstück der Kurbelwelle umdrehen (Einlaufspuren des vorherigen Simmerrings sind somit am unbenutzen Teil der Passbuchse) und wieder auf Kurbelwelle aufschieben.
NEUES Kurbelwellenritzel aufsetzen und mit NEUER Dehnschraube anschrauben.
!! Die Verzahnung des Alten Ritzels bekommt bei der Demontage gerne einen Haarriss, was bei weiterem Betrieb ein Verdrehen des Zahnriemens zur Folge haben kann !!

Öl-Ansaugrüssel mit neuer Dichtung montieren.
Ölwanne mit Grauer Dichtmasse wieder montieren.

Kurbellwellendehnschraube mit 250Nm anziehen und mit 40° und 15° nachziehen.
Nockenwellen-Simmerringe mit kleinem Bohrer anbohren, Blechschraube eindrehen und mit Zange Simmerring ziehen.
Neuen Simmerring einsetzen. und bündig einschlagen.
Hintere Zahnriemenabdeckung wieder montieren.
Nockenwellenräder montieren und mit 120Nm festziehen.
Motor unten wieder abstützen und Motorhalter wieder demontieren.
Zahnriemensatz einbauen und Zahnriemen richtig auflegen.
Zahnriemenabdeckung wieder montieren.
Keilrippenriemenspanner, Antriebsrad der Wasserpumpe, Kurbelwllenrad und Lichtmaschine wieder montieren.
Wiedereinbau des Motorhalters.
Montage des Luftfilterkastens.