Letzte Einträge

Suche

 

Durchgeführt: 24.09.2016
Problem: Kurzzeitiges durchrutschen der Kupplung bei hohem Drehmoment
Lösung: Erneuern der Kupplung.
Teile und Werkzeuge: Kupplungsplatte
Kupplungsdruckplatte
Zentralausrücklager
Simmerring Kurbelwelle
Simmerringe Antriebswellen
Bremsflüssigkeit
Zeitaufwand: 9 Stunden
Anmerkung:  Nach Erneuerung muß die Spur neu vermessen werden.
Ablauf:

Batterie abklemmen:
Demontage der vorderen Räder.
Lösen und abbauen des kompletten Abgasstrangs.
Entfernen der Front-Stoßstange (je 2 Schrauben in den Radhäusern, 2 Plastikclips oben neben den Scheinwerfern und 4 Plastikclips unter der Stoßstange am Forderachsträger).
Abstecken und abdichten der Scheinwerferreinigungsanlage.
Abstecken der Zentralen Elektroverbindung (Nebelscheinwerfer und Parkpilot).
Öffnen und entfernen der 32ern Mutter der Antriebswellen an Federbein.
Zurückdrücken der Antriebswellen.
Lösen der Traggelenke an den Federbeinen.
Lösen der Spurstangen an den Federbeinen.

Kühlerpaket gegen absenken sichern.
Mit der Motorbrücke den Motor an der Getreibeseite verankern und auf Spannung bringen.
Batteriekasten entfernen.
Motorlager unter dem Batteriekasten lösen (3 Schrauben).
Elektrische Servopumpe ekeltrisch abstecken und Halter lösen.
Kabelstrang vorne am Frontachsträger lösen.
Höhensensor Xenon-Frontachse abstecken und vom Frontachsträger lösen.
Abdeckung Keilrippenriemen an Frontachsträger entfernen.
Verschraubung Kreuzgelenk Lenkung entfernen.

Frontachsträger unterbauen (z.B. mit 2 Böcken).
Frontachsträger lösen 2 Schrauben Vorne, 2 Schrauben hinten und je 2 Schrauben hinten am Dreiecksblech.
Je Vorne und Hinten Pendelstützenverschraubung entfernen.
Fahrzeug anheben bis Frontachsträger injkl Lenkgetriebe frei liegt.

Beide Antriebswellen (durch kurzen heftigen Ruck aus Getriebe lösen, sowie geteilte Antriebswelle Beifahrerseite entfernen
(!! Achtung Ölverlust aus Ausgleichsgetriebes !!)
Empfehlung: Kleinen Lappen in Plastiktüte stecken und damit Öffnung verstopfen um Ölverlust zu minimieren.

Kupplungsleitung entfernen und mit Verschlussstopfen von Entlüftungsnippel Kupplung verschließen.
Schaltseile lösen (2 Kupgelköpfe) und Halter der Seile vom Getriebe abschrauben.
Rückwärtsgangschalter abstecken.

Motorbrück absenken so das Getriebe auf der Fahererseite unter Längsträger vorbeigeht.
Oberen Getriebeschrauben zum Motorblock entfernen.
Getriebe mit Getriebeheber unterbauen und untere Getriebeschrauben entfernen.
Getriebe abflanschen, langsam absenken und abstellen.

Kupplung und Druckplatte vom Zweimassenschwung abschrauben und Kontaktfläche mit groben Schleifpapier säubern.
Zuleitung zum Zentralausrücklager abschrauben.
Zentralausrücklager ausbauen und Auflagefläche reinigen.
Neues Zentralausrücklager einbauen und Zuleitung wieder verschrauben.
Kupplungsglocke mit Bremsenreiniger auswaschen.
Simmerringe der Antriebswellen erneuern.
Zweimassenschwungrad abschrauben und Simmerring dahinter austauschen.
Zweimassenschwungrad wieder montieren und Schrauben mit Schraubensicherungslack einsetzen.
Kupplungsplatte inkl Druckplatte an Zweimassenschwungrad anpassen und die Schrauben nur leicht anschrauben (Schrauben mit Sicherungslack einstreichen).
Kupplungsplatte zentrieren und dabei die Schrauben der Druckplatte festziehen.
Getriebeglocke wieder auf Getriebeheber platzieren und Getriebe positionieren.

Zusammenbau in Sinngemäß umgekeherter Reihenfolge.

Zum Abschluss Kupplung entlüften und Kupplung auf Funktion prüfen.
Hinweis zum Entlüften: Immer auf genug Bremsflüssigkeit im Vorratsbehälter achten sonst läuft die Kupplung leer.
Entlüfternippel am Getriebe muß zum entlüften 2-3 Umdrehungen geöffnet werden, nicht wie bei bremsen nur 45°.

 

Login Form